Startseite
Der Verein
Aktuelles
Veranstaltungen
Yoga im Park
Führungen
Der Park
Übersicht
Erlebnisstationen
Impressionen
Gartenhaus-Café
Projekte des Vereins
Partner und Förderer
Service
Impressum

 

Der Park der Sinne ...

wurde errichtet auf dem Gelände einer ehemaligen Mülldeponie; er liegt zwischen den Landschaftsschutzgebieten "Mastbrucher Holz" und "Leineaue", in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Wohngebieten der Stadt Laatzen und dem Messegeländes von Hannover.

 

Er ist Kernstück und gestalterischer Schwerpunkt des Expo-Projektes Regionaler Landschaftsraum am Kronsberg, der die Leineaue und den Kronsberg über einen abwechslungsreich gestalteten Grünzug verbindet. Gemeinsame Träger dieses für die Erholungs- und Lebensqualität eines städtischen Siedlungsgebietes wichtigen Projektes waren die Region Hannover und die Stadt Laatzen. Die Stadt Laatzen ist Eigentümerin des Parks.

 

Geplant und gestaltet hat den Park der hannoversche Garten- und Landschaftsarchitekt Hans-Joachim Adam. Dabei hat er sich von den Gedanken des Künstlers und Philosophen Hugo Kükelhaus inspirieren lassen und viele der im Park aufgestellten Objekte nach dessen Ideen gestaltet: Körper, Seele, Geist und alle Sinne werden gleichermaßen durch diese Objekte angesprochen und in Anspruch genommen.

 

Somit lädt der Park Sie nicht nur zu einem Spaziergang im Grünen ein, er will auch Ihre Sinne schärfen. Luft - Wasser - Feuer - Erde: Diese vier Elemente können Sie an Erlebnisstationen sehen - hören - fühlen - schmecken - riechen; kurz, mit allen Sinnesorganen wahrnehmen.

 

Die Kulturbühne und andere Flächen im Park bieten Rum für die verschiedensten Veranstaltungen. Der Pressespiegel bietet einen Überblick über viele interessante Veranstaltungen aus der letzten Zeit.

 

Ein hoher, mit Wildrosen und anderen Wildgehölzen dicht bepflanzter Wall schirmt den Park der Sinne vom Verkehrslärm der Umgebung ab. Die etwa sieben Hektar große Fläche ist einem Talkessel nachempfunden, der sich in Teilräume gliedert. Wege durchziehen das Areal, Trockenmauern stützen die Böschungen ab, Baum- und Steinphänomene bringen Sie zum Staunen und Nachdenken, und immer wieder entspringt und fließt Wasser als lebensspendendes Element.

 

Seit Juni 2011 können im Park vom Standesamt der Stadt Laatzen Trauungen durchgeführt werden. Mehr dazu erfahren Sie auf der Homepage der Stadt Laatzen.

 

Der Park ist täglich von 8.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Der Eintritt ist frei.

  

 

Hinweise zum Thema Sinne erleben

Mehr über die Ideen von Hugo Kükelhaus ist durch die Hugo Kükelhaus Gesellschaft zu erfahren, die auch dessen Nachlass betreut.

 

Literaturtipps:

Walter Siegfried Hahn, Charlotte Fischer: Die Sinne erleben (Drachenverlag)

Walter Siegfried Hahn: Erfahrungsfelder zur Entfaltung der Sinne (Wolketor-Verlag)

Park der Sinne e.V. Laatzen